TRANSITION – Internationaler Kongress 2023

TRANSITION – Internationaler Kongress 2023

Vom 21.-23. April 2023 findet der Internationale Kongress „TRANSITION – Theaterpädagogik für die Demokratisierung von Gesellschaften“ im Pavillon Hannover statt.
Analog, digital und hybrid sollen aktuelle Methoden und Strategien der Theaterpädagogik zur Förderung der Demokratie sichtbar gemacht werden. Transition bietet Räume an für den aktuellen Diskurs, für qualifizierende Fortbildungsangebote in Methodik und Didaktik der Theaterpädagogik, für eine Werkschau internationaler theaterpädagogischer Co-Produktionen und für den fachlichen und zwischenmenschlichen Austausch von Theaterpädagog*innen aus Europa.

Im Vorfeld finden die Kongressvorbereitungen digital mit beteiligten Theaterpädagog*innen und Theatergruppen aus Europa statt. Geeignete theaterpädagogische Co-Produktionen werden aus Mitteln des LaT gefördert und beratend durch den LaT begleitet. Eine Gruppe von Studierenden aus universitären Kontexten der Theaterpädagogik in Hannover soll sich gezielt mit dem Thema „Theaterpädagogik für die Demokratisierung“ befassen und den Kongress inhaltlich mitgestalten.
In Vorbereitung des Kongresses sollen in ausgewählten Theaterpädagogischen Zentren internationale theaterpädagogische Co-Produktionen und Fachkräftetreffen (z.B. in Kooperation mit dem DPJW – deutsch/polnisches Jugendwerk) durchgeführt werden. Die Ergebnisse fließen in den Kongress ein.

Der Kongress wird gefördert durch die Stiftung Niedersachsen, die BAG Spiel und Theater und das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur.

Mehr Infos und Anmeldung unter:

Fachtag „Transkulturelle Theaterarbeit“

Fachtag „Transkulturelle Theaterarbeit“

2017

Transkulturelle Theaterarbeit im Kontext von Flucht und Migration – Erfahrungen, Potentiale und Perspektiven

Am 18.12.2017 trafen sich zahlreiche Theaterpädagogen*innen und Multiplikatoren bei dieser bundesweiten Fachtagung in der Bildungsstätte „Weißen Rose 1“ des Vereins Jugendkulturarbeit in Oldenburg.

Fachtagung LaT 2017

Organisiert hatte die Tagung die Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Spiel & Theater in Kooperation mit dem Landesverband Theaterpädagogik Niedersachsen, unterstützt von dem Verein Jugendkulturarbeit.